Die Revolution von 1525

Der Freiheitskampf des Baltringer Haufens
Im Bauernkrieg von 1525

[Eine Chronik der Ereignisse]

Am Heiligabend des Jahres 1524 treten nach Angaben eines zeitgenössischen Chronisten in einem Baltringer Wirtshaus Bauern aus dem Dorf zusammen, um über ihre Lage Klage zu führen.

Sie geben damit den Anstoß zu einer der bedeutendsten Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte.

Das Geschehen in den nachfolgenden Monaten kann man in folgende Etappen gliedern:

Januar/Februar 1525

Die Bauern aus weiter Umgebung formieren sich und treffen sich zunächst in einem Wirtshaus, später im Ried. Die Treffen finden regelmäßig donnerstags statt.

März 1525

Gründung der Christlichen Vereinigung in Memmingen und mehrere Verhandlungsrunden beim Schwäbischen Bund in Ulm.

April 1525

Einmarsch von Truppen des Schwäbischen Bundes, Überfälle der Bauern auf Klöster und Schlösser, schließlich Kapitulation des Baltringer Haufens.

[Eine Chronik der Ereignisse]

[Startseite] [Chronik] [Vorstand] [Aktivitäten] [Erinnerungsstätte] [Gästebuch] [Kontakt] [Links]